Montierungen

Die Astrofotografie stellt besonders hohe Ansprüche an die Nachführung, da diese das Objekt für Minuten in der Bildmitte halten müssen. Demnach stellt sie die wichtigste Komponente in der Astrofotografie dar. Es ist daher ratsam mehr Budget für die Montierung einzuplanen als für das Teleskop oder die Kamera. Auch darf nicht vergessen werden, dass die Tragkraft der Montierung für die Astrofotografie nicht voll ausgelastet werden sollte. Als Daumenregel gilt 1/3 der Tragkraft abzuziehen.

Montierungen mit einer Tragkraft bis 15kg

Diese Montierungen sind besonders für den Einstieg in die Astrofotografie geeignet. Sie sind relativ kostengünstig und bieten dennoch ausreichend Präzession. Sie sind eigenen sich besonders für geringere Brennweiten bis zu 400mm. Durch ihr geringes Eigengewicht sind sie leicht zu transportieren und eigenen sich somit auch perfekt als Reisemontierung.

Skywatcher EQ-AL55i Pro

Skywatcher HEQ-5 Pro

Celestron AVX

iOptron GEM28

Montierungen mit einer Tragkraft bis 25kg

Dies Montierungen finden sich in den meisten Gärten und Hobbysternwarten wieder. Sie zeichnen sich vor allem durch ihre hohe Tragkraft in Verbindung mit genauer Nachführung aus. Allerdings besitzen diese Montierungen meist ein hohes Eigengewicht, weshalb ein Transport mit mehr Mühen verbunden ist. Preislich bewegt man sich hier in der Mittelklasse.

Skywatcher EQ-6R Pro

Skywatcher AZ-EQ6 GT

iOptron GEM45

iOptron CEM40

Montierungen mit einer Tragkraft bis +35kg

Mit diesen Montierungen bleibt kein Wunsch offen. Sie stellen das Nonplusultra in der Astrofotografie dar. Die hohe Tragkraft ermöglicht die Benutzung großer Teleskope oder komplexe Teleskopaufbauten mit mehreren Teleskopen gleichzeitig. Sie sind daher fast ausschließlich in Sternwarten zu finden. In dieser Preisklasse werden bei manchen Modellen auch Encoder verbaut, die eine hochpräzise Nachführung gewehrleisten.

Celestron CGX / CGX-L

Skywatcher CQ350 Pro

Skywatcher EQ-8R Pro

iOptron CEM120EC