Das Omegon AC 102/660 AZ-3 im Test

 

Das Omegon AC 102/660 AZ-3 ist ein Refraktor mit Sammelpower. Was heißt das? Durch die Öffnung von 102mm ist es in der Lage, sehr viel Licht zu sammeln und das ermöglicht dem Beobachter bereits ungeahnte Einblicke in den nächtlichen Himmel.

Hard Facts

 

Typ

Refraktor

Bauweise

Achromat

Öffnung / Brennweite

102mm / 660mm

Öffnungsverhältnis (Blende)

f6,5

Max. sinnvolle Vergrößerung

200-fach

Okularanschluss (Zoll)

2“

Montierungstyp

azimutal

Planeten

ja

Galaxien & Nebel

ja

Mond

ja

Astrofotografie

bedingt

Naturbeobachtung

ja

Anfänger

ja

Fortgeschrittener

ja

Profi

nein

 

Abmessungen

 

Gewicht

10 kg

Höhe mit Stativ

71- 121 cm

 

Lieferumfang

 

  • Teleskop
  • Stativ aus Aluminium
  • AZ-3 Montierung
  • Zenitspiegel 1,25“ 90°
  • Red Dot Finder
  • 2 Okulare:
    • 10 mm (66-fache Vergrößerung)
    • 20 mm (33-fache Vergrößerung)

Stativ und Montierung

 

Das Stativ ist aus Aluminium und macht einen stabilen Eindruck und ist schnell ohne große Probleme aufgebaut. Besonders hervorzuheben ist, dass diese azimutale Montierung Wellen zur feinen Nachführung besitzt. Damit kann das gewünschte Objekt bequem und nahezu ruckelfrei im Sichtfeld gehalten werden.

 

Optik

 

Wie schon erwähnt ist die Optik mit ihren 102mm besonders lichtstark. Lassen Sie sich nicht von der kurzen Brennweite täuschen. Die 660mm erzeugen ein weites Gesichtsfeld und ist daher für Deep Sky Objekte interessant. Gerade große Objekte wie die Andromedagalaxie oder der Orionnebel können in ihrer vollen Ausdehnung betrachtet werden. Auch für Kometenbeobachtungen ist dieses Teleskop geradezu prädestiniert. Durch die hohe Lichtsammelleistung lässt sich bereits ein 200-fache Vergrößerung erreichen und stellt somit auch für Planeten wie Jupiter und Saturn keine Probleme dar. Auch astrofotografische Versuche können mit speziellen Kameraadaptern oder Planetenkameras bereits unternommen werden. Leider ermöglicht die azimutale Montierung keine langen Belichtungszeiten. Sie kann aber mit zunehmender Erfahrung auch gegen eine parallaktische ausgetauscht werden.

 

Zubehör

 

Der mitgelieferte Rotpunktsucher erleichtert das Auffinden der gewünschten Objekte ungemein. Sie sollten nur nicht vergessen, ihn nach der Beobachtungsnacht wieder auszuschalten, um Batterien zu sparen. Im Lieferumfang befinden sich auch ein 20mm und ein 10mm Okular, welche von der Qualität eher geringerem Standard entsprechen. Hier sollte, um die volle Leistung des Teleskops auskosten zu können, in hochwertigere investiert werden. Den wie bei anderen Modellen ist hier leider keine 2-fach Barlowlinse inbegriffen.

Das Omegon AC  102/660 AZ-3  Auf Amazon kaufen

Fazit

 

Das Omegon AC 102/660 AZ-3 ist ein lichtstarkes Teleskop, welches auf Grund seiner geringen Brennweite ein großes Gesichtsfeld bietet. Dies bietet sich gerade bei großen Objekten, wie die Andromedagalaxie an. Sie kann in ihrer vollen Ausdehnung betrachtet werden. Aber auch Planeten sind durch die 200-fache Vergrößerung kein Problem. Das Stativ ist stabil und die AZ-3 Montierung lässt sich dank Feinwellen gut nachführen. Lediglich die Okulare könnten Qualitativ etwas besser sein. Das Omegon AC 102/660 AZ-3 ist ein tolles Teleskop und ist für Anfänger und Fortgeschrittene eine klare Kaufempfehlung

Omegon AC 102/660 AZ-3

Omegon AC 102/660 AZ-3
8.6

Optik

9.0/10

Stativ und Montierung

8.0/10

Zubehör

8.5/10

Preis/ Leistung

9.0/10

Vorteile

  • sehr gute Verarbeitung
  • Lichtstark
  • bequeme Nachführung dank Feinwellen
  • einfache Handhabung

Nachteile

  • Okulare könnten besser sein
  • keine Barlowlinse