Okular- Guide

Ein Stück näher am Universum

 

 

Das Okular ist eines der wichtigsten Bauteile des Teleskops. Normalerweise sind zwei bis drei Okulare im Lieferumfang enthalten. Im höherpreisigen Segment werden oft nur wenige bzw. keine Okulare mitgeliefert. Es wird einfach angenommen das der Hobbyastronom bereits Okulare besitzt oder zusätzlich welche mitbestellt werden, die den jeweiligen Ansprüchen entsprechen.

Mit einem hochwertigen Okular, lässt sich auf jeden Fall einiges aus dem Teleskop herausholen. Dies wird gerade von Anfängern gerne unterschätzt. Deshalb sollte beim Kauf eines Teleskops immer ein bis zwei hochwertige Okulare im Budget eingeplant werden. Mit drei Okularen verschiedener Brennweiten, ist man zu Beginn sehr gut aufgestellt.

 

Funktionsweise

 

Ein Okular besteht, wie bereits erwähnt, aus einer oder mehreren hintereinandergeschalteten Linsen. Diese sorgen dafür, das erzeugte Bild des Teleskops für unser Auge sichtbar zu machen bzw. es für uns zu vergrößern. Unser Auge ist nämlich nicht in der Lage, das im Brennpunkt des Teleskops erzeugte Bild zu fokussieren. Bei Öffnungsverhältnissen -<f6, werden hochwertigere Okulare mit erhöhter Bildfeldkorrektur benötigt. Bei Teleskopen >f8 sind günstigere Modelle ausreichend.

 

Welche Vergrößerung ist sinnvoll?

 

Diese Frage ist relativ rasch beantwortet. Es gibt nämlich eine einfache Formel zur Berechnung. Dafür benötigen Sie nur die Abmessungen ihres Teleskops.

Die Formel lautet wie folgt:

 

Brennweite / 2x Optikdurchmesser

 

Haben Sie ein Teleskop mit einer Brennweite von 1500mm und einem Durchmesser von 150mm, würde die Rechnung wie folgt lauten:

 

1500mm/300mm= 5mm

 

Somit haben Sie einen Wert, mit der Ihnen die maximal sinnvolle Brennweite des Okulars verrät.

 

Wie weiß ich die Vergrößerung, wenn ich schon Okulare habe?

 

Hierfür gibt es natürlich auch eine ganz einfache Lösung und natürlich lässt sich auch dieser Wert mit einer Formel errechnen. Dazu muss lediglich die Brennweite des Teleskops durch die Brennweite des Okulars dividiert werden.

 

Brennweite Teleskop/ Brennweite Okular

 

Habe Sie also ein Teleskop mit einer Brennweite von 1000mm und ein Okular mit 50mm, dann lautet die Rechnung:

 

1000mm/50mm= 20-fach

 

Jetzt wissen Sie, dass Sie das Objekt 20-mal größer sehen als sonst.

 

Checkliste für Okularkauf:

 

Folgende Punkte sollen Ihnen noch einmal in kürze alle wichtigen Aspekte näherbringen.

 

  • Errechnen der Maximal sinnvollen Brennweite des Okulars
  • Meistens reichen drei Okulare zu Beginn völlig aus
    • Hohe Brennweite für die Übersicht
    • Mittlere Brennweite für nähere Beobachtungen
    • Kleine Brennweite für Detailbetrachtungen
  • Diese Werte können Sie leicht mit der oben genannten Formel errechnen und das für Sie sinnvolle Set zusammenstellen.

Eines sollten Sie immer in Gedanken behalten. Teleskope und Okulare sind optische Geräte die ihren Wert, im Gegensatz zu Autos, relativ halten. Okulare können, auch wenn Sie sich ein anderes Teleskop kaufen, weiterverwendet werden. Hier sollte ruhig etwas mehr Geld investiert werden.

Welches Teleskop passt zu mir?

Erfahren Sie welche Teleskope es gibt und worauf man beim Kauf achten muss.

Teleskop Guide

Was ist eine Montierung?

Was kann eine Montierung und welche Unterschiede sind zu beachten

Montierungs Guide

Testberichte

 

Wissen Sie schon was Sie möchten? Dann auf zu den Testberichten

Testberichte

Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://www.teleskopguide.net/okular-guide">
Follow by Email